Das Kommando, das sind jene Personen, die die Geschicke einer Feuerwehr leiten.
Die mehr oder weniger bestimmen, was gemacht und wo bzw. in was auch investiert wird. Der Kommandant repräsentiert die Feuerwehr nach Außen und vertritt sie in sämtlichen Angelegenheiten.

Allen Funktionsträgern kommt eine große Bedeutung zu, wobei der Ausbildungsverantwortliche maßgebend für die Schlagkraft einer Feuerwehr verantwortlich ist. Dieser erstellt entsprechende Aus- und Übungspläne und sorgt so für einen entsprechenden Ausbildungsstand sämtlicher Kameradinnen und Kameraden.

Ein Kommando wird alle fünf Jahre neu gewählt. Wobei es aber durchaus sein kann, dass jemand seine Funktion auch über mehrere Perioden ausüben kann.

Grundsätzlich werden der Kommandant, sein(e) Stellvertreter, der Schrift- und Kassenführer von der Mannschaft gewählt. Weitere Funktionen, wie: Gerätewart, sein(e) Stellvertreter, der Atemschutz- und Funkwart, der Ausbildungsverantwortliche oder auch der Lotsenkommandant werden normalerweise vom Kommandanten ernannt. Jede Funktion kann von Frauen oder Männern gleichermaßen besetzt werden, sofern die Voraussetzungen erfüllt werden.

Im Jahre 2018 stehen wieder Feuerwehrwahlen an.

Unser Kommando stellt sich derzeit folgendermaßen zusammen und hier können sie unser Organigramm einsehen:

Kommandant: HBI Reinhard VOITHOFER
Kommandant-Stv.: OBI DI (FH) Wolfgang FUCHS
Schriftführer: AW Gernot BAUMGARTNER
Kassier: AW Franz MITTERLEHNER jun.
Gerätewart: AW Christian REBHAN
Gerätewart-Stv.: HFM Martin HIPTMAIR, HLM Stefan MAIRINGER
Lotsenkommandant: BI Manfred FALZBERGER
Zugskommandant: BI Franz Josef FUCHS (auch für Ausbildung)
Funkwart: FM Tobias VOITHOFER
Atemschutzwart: HLM Berthold STREICHER

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen