Im April fand die erste gemeinsame Übung der drei Meggenhofner Feuerwehren im Jahr 2017 statt. Die durchführende Feuerwehr Wilhelmsberg setzte eine Branddienstübung an.

Die Annahme war, dass im ehemaligen Gasthaus in Wilhelmsberg in der Holzwerkstatt ein Brand ausgebrochen sei. Zudem galten zwei Personen als vermisst und auch gefährliche Stoffe mussten geborgen werden.

Die Hauptaufgabe somit für die Feuerwehr Meggenhofen: Atemschutztrupp zur Personenrettung abstellen, Überdruckbelüftung durchführen und das Abschirmen zu den Nachbarobjekten. Die Wasserversorgung für RÜST-LÖSCH Meggenhofen wurde von einem Hydranten sichergestellt.

Die Feuerwehren Roitham und Wilhelmsberg bauten eine zweite Versorgungsleitung von einem Löschbehälter auf und führten ebenfalls eine Brandbekämpfung durch.

Alle Übungsziele konnten in kürzester Zeit erreicht werden.

Eine besondere Herausforderung hatte der Einsatzleiter zu bestehen. Dieser führte zum ersten Mal diese Agenden durch. Noch ist kein Meister vom Himmel gefallen und daher ist es enorm wichtig jungen Kameraden die Möglichkeit zu geben, auch diese Verantwortung kennen zu lernen.

Danke an die Feuerwehr Wilhelmsberg für die Ausrichtung und anschließende Jause.

 

Zusätzliche Informationen