KIGA Räumung

Am Freitag, den 20. Oktober 2017 führte die Feuerwehr Meggenhofen eine Räumungsübung im Kindergarten Meggenhofen durch. 57 Kinder und ihre Betreuerinnen wurden evakuiert.

Nachdem erforderliche Programmierarbeiten an der im Kindergarten installierten Brandmeldeanlage (BMA) abgeschlossen waren, wurde kurz vor 11 Uhr über die BMA Brandalarm ausgelöst. Die durch die Kindergartenleiterin (selbst aktive Feuerwehrfrau) exzellent vorbereiteten Kinder und ihre Betreuerinnen verliesen daraufhin geordnet das KIGA-Gebäude und begaben sich zum Sammelplatz.

Die in solch einem Fall alarmierte Feuerwehr Meggenhofen rückte kurzerhand an, um den "Brand" zu bekämpfen und ev. abgängige Personen zu retten. Dies geschah unter schwerem Atemschutz. Personen konnten zum Glück keine mehr gefunden werden, jedoch für die Kinder wichtige Puppen, die in ihrem Alltag durchaus wie Personen behandelt werden.
Die Räumung durch die Betreuerinnen erfolgte Problemlos.

Nachdem sichergestellt war, dass kein Kind "vergessen" wurde und der Brand gelöscht war, konnten die Kinder wieder in das Gebäude zurück kehren. Eine kurze Nachbesprechung mit den Kindern wurde durchgeführt und ihnen dabei der Atemschutzträger näher erklärt. Interessiert und mit großen Augen wurde dies verfolgt.

Zur großen Überraschung der Kameraden der Feuerwehr Meggenhofen war das Wissen der Kinder in Bezug auf Feuerwehr sehr hoch. Hier wird eine sehr gute vorbeugende Arbeit seitens KIGA-Leitung durchgeführt. Weiter so.

Im Anschluss durften die Kinder natürlich noch das Feuerwehrauto besichtigen und das eine oder andere auch ausprobieren.

Herzlichen Dank an die KIGA-Leitung, die die Kameraden der Feuerwehr Meggenhofen im Anschluss mit Kuchen und Kaffee versorgte.